Fr 26
Nov
Viviane de Farias
Weltmusik

 

Sie stammt aus Ipanema – vom Strand, an dem einst die Bossa geboren wurde –, wuchs in Brasilien und den USA auf, kam als Stipendiatin des Opernstudios an die Karlsruher Musikhochschule und sang neben Opernpartien ebenso Chansons, Musicals und Jazzstandards. Doch ihre besondere Leidenschaft gilt der Música Popular Brasileira. „Ich habe gelebt“ – genau das bedeutet die Kurzform ihres Namens: „Vivi“. Wenn man Viviane De Farias singen hört, glaubt man ihr das aufs Wort. Die Sängerin, die einst in derselben Straße wohnte wie der legendäre Antônio Carlos Jobim, hat ihren ganz individuellen Stil entwickelt, in dem brasilianische Rhythmen und Jazzimprovisation, sinnliche Raffinesse und Songwriting ganz selbstverständlich zueinander finden. Am Tag nach dem Konzert lädt sie zudem zu einem Workshop im Vokalmusikzentrum NRW ein.

In Kooperation mit dem Vokalmusikzentrum NRW,
der Landesmusikakademie NRW
und dem Chorverband NRW

Konzert ohne Pause

Zeit
Fr, 26.11.2021 / 19:30 Uhr
Preis
20/25 EURO | ERMÄSSIGT 15/20 EURO

Künstler

Viviane De Farias Vocals
Paulo Morello Gitarre
Kim Barth Saxofon, Flöte
Dudu Penz Bass
Mauro Martins Drums

Zurück