Das FEST DER CHÖRE

Deutschlands größtes städtisches Chorfest

DAS FEST DER CHÖRE - DIGITAL

 

Wissenswertes zur Teilnahme am virtuellen Projektchor FEST DER CHÖRE - Eine Stadt voll Musik!

Das FEST DER CHÖRE verwandelt seit 2009 einmal im Jahr mit mittlerweile mehr als 150 Chören und Ensembles die gesamte Dortmunder Innenstadt einen ganzen Tag lang in eine große Klanglandschaft. In diesem Jahr ist alles ein wenig anders: Deshalb holen wir das FEST DER CHÖRE in den digitalen Raum und bieten unter anderem die Teilnahme an einem virtuellen Projektchor an.
Wie das genau geht, erklären wir hier.

FAQ

Wer kann am virtuellen Projektchor teilnehmen?

Alle Sänger*innen unserer FEST DER CHÖRE – Chöre und alle sonstigen singbegeisterten Menschen.

Wie kann ich mitmachen?

Die Teilnahme erfolgt über das Aufnehmen und Hochladen eines eigenen Videos, auf dem Sie selbst das Lied „Eine Stadt voll Musik“ singen. Am Ende sind Sie Teil eines virtuellen Chores.

Virtueller Chor: Wie geht das?

  • Wir stellen Material hier auf dieser Seite zur Verfügung, welches heruntergeladen werden kann
    (Noten, Übe-Videos, Mitsing-Audios und ein Instrumental-Playback)
  • Dann heißt es: Die eigene Stimmlage (Sopran, Alt, Tenor oder Bass) aussuchen und diese gut einstudieren
  • In den Übe-Videos und digitalen Live-Proben kann man sich Tipps und Tricks für das eigene Singen abholen
  • Eigene Stimme auf Video aufnehmen
  • Datei hochladen

Wie melde ich mich an?

Eine Anmeldung ist nur zu den Live-Videokonferenzen notwendig. Diese finden über das Videokonferenzprogrammm Zoom statt. Hierfür kann ein kostenloses Ticket über von Eventbrite erworben werden (Klick auf den weiter unten genannten Probentermin). Der Teilnahmelink wird dann via E-Mail zugeschickt.

Wann wird via Zoomkonferenz geprobt?

Montag, 29. Juni | 18.00 Uhr mit Stefan Scheidtweiler

Mittwoch, 08. Juli | 19.00 Uhr mit Margitta Grunwald

Dienstag, 04. August | 20.30 Uhr mit Margitta Grunwald

Donnerstag, 13. August | 19.00 Uhr mit Stefan Scheidtweiler

Freitag, 21. August | 18.00 Uhr mit Margitta Grunwald

Was brauche ich, um mich aufzunehmen?

  • die ausgedruckten Noten
  • ein MP3-Abspielgerät (z. B. Laptop)
  • Kopfhörer
  • ein Aufnahmegerät (z. B. Smartphone oder Tablet)

Wie nehme ich mich am besten auf?

  1. Finden Sie eine ruhige Umgebung. Nebengeräusche sollten für die Aufnahme vermieden werden.
  2. Aufnahmegerät (z. B. Laptop, Smartphone) auf einem stand- und rutschfesten Untergrund abstellen (z. B. Notenständer, Tisch). Es sollte nicht selbst oder von einer anderen Person gehalten werden, um Verwackler zu vermeiden.
  3. Nutzen Sie für die Aufnahme ausschließlich die Kamerafunktion Ihres Smartphones oder Tablets. Ein externes Mikrofon o. ä. ist nicht notwendig.
  4. Nehmen Sie sich bitte unbedingt im Querformat auf!
  5. Stellen Sie sich möglichst mittig im Bild, damit Sie gut zu sehen und zu hören sind.
  6. Video-Aufnahme starten, das Instrumental-Playback oder das Mitsing-Audio Ihrer Stimmlage abspielen und Ihre Stimme selbst dazu einsingen. Aufnahme beenden.
  7. Ganz wichtig: Während Ihrer Video-Aufnahme lassen Sie das Instrumental-Playback bzw. Mitsing-Audio bitte nur über Ihre Kopfhörer laufen. Auf Ihrem Video sollte ausschließlich Ihre Stimme zu hören sein, nicht das Playback. Unsere Ton- und Videotechniker werden Ihr Video schneiden und alle Stimmen am Ende mit einer Instrumentalbegleitung mischen. Sie selbst müssen also keine weitere Bearbeitung vornehmen.
  8. Aufnahme anhören: Ist sie vollständig, Sind Sie damit zufrieden? Wenn nicht: wiederholen.
  9. Die Aufnahme kann ab dem 29.06.2020 hochgeladen werden. Dafür stellen wir auf dieser Seiten ein entsprechendes Formular zur Verfügung.
  10. Lassen Sie sich ggf. bei der Umsetzung helfen.

Was passiert mit meiner Aufnahme?

Alle zugesandten Aufnahmen werden von unserem Technikteam Tonmeister Julius Gass und Videograph Dominik Prager zu einem großen Gesamtvideo zusammengesetzt und am 12. September auf unseren Social-Media-Kanälen veröffentlicht.

Wann ist der Einsendeschluss?

Ihre Aufnahme können Sie bis Sonntag, 23. August 2020 23.59 Uhr zusenden.

Hier geht's zum Upload Ihres Videos zum FEST DER CHÖRE - DIGITAL am 12. September 2020

Was muss ich sonst noch wissen?

Mit Ihrer Teilnahme an „Eine Stadt voll Musik – der virtuelle Projektchor zum FEST DER CHÖRE 2020 - DIGITAL“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir das von Ihnen hochgeladene Videomaterial uneingeschränkt verarbeiten und verbreiten dürfen. Das bedeutet, dass wir Ihre Einsendungen an die von uns beauftragten Ton- und Videotechniker weitergeben. Außerdem können wir Ihre Einsendung für unser Gesamtvideo weiterverarbeiten und zeitlich unbeschränkt auf unserer Internetseite, YouTube und Social Media veröffentlichen.

To top