Di 13
Jun
KARL IV. UND DAS GOLDENE PRAG
Musik des Spätmittelalters
Musik des 14. Jahrhunderts aus Böhmen und Frankreich

Kaiser Karl IV. (1347–1378) markierte für Prag einen kulturellen und spirituellen Quantensprung – bis heute die Grundlage für die zeitlose Magie der Metropole. Die vom legendären tschechischen Vokalensemble Schola Gregoriana Pragensis präsentierten gregorianischen Gesänge und polyphonen Chansons transportieren das Goldene Prag des 14. Jahrhunderts in unsere Zeit.

Die Schola Gregoriana Pragensis gilt seit vielen Jahren als eines der führenden Ensembles für mittelalterliche Vokalmusik in Europa. Unter seinem Gründer und Leiter David Eben feiert es im Jahr 2017 sein 30-jähriges Jubiläum. Die Sänger und ihr Leiter versetzen ihr Publikum mit klaren Stimmen, Perfektion und raffinierten Interpretationen geradezu in meditative Trance und schenken ihm Kraft und innere Ruhe.

Der Online-Vorverkauf ist beendet. Karten erhalten Sie ab sofort nur noch an den normalen Vorverkaufsstellen und am Veranstaltungstag an der Abendkasse. Diese öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Außerdem können Sie bis zum Veranstaltungstag 15.00 Uhr eine Kartenreservierung an ticket@klangvokal.de senden.

Zeit
Di, 13.06.2017 / 20:00 Uhr
Preis
15 | 20 | 25 EURO

Künstler

Schola Gregoriana Pragensis

David Eben Leitung

Zurück