Mi 31
Mai
GESÄNGE DES SÜDENS UND DES NORDENS
Folk | Alte Musik
Lieder und Balladen aus Spanien und Norwegen

Die zeitlose melodische Schönheit katalanischer, sephardischer und norwegischer Traditionals trifft im Programm des spanisch-norwegischen Quintetts Hirundo Maris auf raffinierte Arrangements exzellenter Musiker. Ein Konzert voller Sehnsucht, Liebe, Trennung und Hoffnung auf ein Wiedersehen, das Brücken baut zwischen der Musik des Mittelmeerraumes und der skandinavischen Musik.

„Von dieser Platte (…) wird man eines Tages sagen, sie habe Europa und die Kulturen versöhnt. Das klingt (…) nach tiefer Kunst, die aus der Stille eines Fjords geborgen wurde. Das kann man auch von Arianna Savalls Sopran sagen, gegen die Kronjuwelen matt sind. Mit ihrem Kollegen Petter Udland Johansen und einigen fabulösen Kollegen gelingt ihr in diesen „Chants du Sud et du Nord“ eine wahrhaft poetische, auch andächtige, immer leicht swingende Reise durch Zeit und Raum, dass man sich ebenso fasziniert wie behaglich zurücklehnt und seufzt: Verweile doch, du klingst so schön!“ (Wolfram Goertz)

Zeit
Mi, 31.05.2017 / 20:00 Uhr
Preis
15 | 20 | 25 EURO

Künstler

Ensemble Hirundo Maris:

Arianna Savall Sopran, gotische Harfe und italienische Tripelharfe
Petter Udland Johansen  Tenor, Hardangerfiedel, Mandoline
Sveinung Lilleheier Gitarre, Dobro
Miguel Àngel Cordero Kontrabass
Aleix Tobias Percussion

Zurück