Fr 17
Mai
BLICK BASSY
Weltmusik
Poetisches Songwriting aus Kamerun

Der britische Guardian hat Blick Bassy jüngst als einen der „wichtigsten neuen Künstler Afrikas“ bezeichnet. Der poetische Singer-Songwriter aus Kamerun vertritt seine politischen Überzeugungen voller Leidenschaft, kommt dabei aber stets entspannt rüber. Mit seiner Gitarre und Musikern an Cello, Posaune und Trompete lässt Bassy die westafrikanische Musiktradition mit der Intensität des amerikanischen Delta-Blues und einem Schuss Gypsy-Swing verschmelzen. Überaus kunstvoll und doch immer auch ganz organisch setzt der Westafrikaner verschiedene Stimmtechniken ein, wenn er in seiner Muttersprache Bassa Geschichten über seine Heimat erzählt. Dabei entfaltet Blick Bassys samtene Stimme einen eigenen Zauber.

In seinem neuen Programm „1958“, das er im März 2019 auf CD publiziert hat, singt er vom Zustand des modernen Kamerun, von der Suche nach der afrikanischen Identität, von Liebe und Kindheit. Statt von Verbitterung und Zorn sind seine Songs von Trauer und Zartheit angetrieben. In traditionellen Rhythmen beschreibt er die Wälder Westafrikas, erzählt vom Mut der Buschkämpfer, die sich früher gegen die französische Kolonialmacht wehrten. Blick Bassy singt Loblieder auf Unabhängigkeitskämpfer aus dem Jahr 1958, deren Namen auszusprechen in Kamerun bis vor kurzem noch mit Strafe belegt war. Und berichtet von der Landflucht in seinem Geburtsland, das er selbst verließ. Eine empfindsamere und doch überzeugendere afrikanische Stimme als seine wird man in der aktuellen Weltmusik-Szene kaum finden.

 

 

Zeit
Fr, 17.05.2019 / 20:00 Uhr
Preis
27 EURO | ERMÄßIGT 20 EURO

Künstler

Blick Bassy Gitarre, Lead Vocal
Clément Petit Cello, Backing Vocal
Johan Blanc Posaune, Keyboard, Backing vocal
Arno de Casanove Trompete, Keyboard, Backing vocal

Zurück